Frank Tender und seine Band rockten das Chürbis Fäscht

Bei der sechsten und letzten Ausgabe von Musig ide Mall in diesem Jahr waren Schmalzlocken,  cooler Rock’n’Roll Sound und dampfende Chürbis Suppen angesagt.  Zum Chimli Chürbis Fäscht spielte der Dübendorfer Frank Tender gross auf, während die Zuschauer die gratis Chürbis Suppe der eigenen Chimli Kürbisse genossen.

Frank Tender war ein gefragter Selfie-Partner.

Der Abschluss der Musig ide Mall Konzertreihe im 2019 machte Frank Tender mit seinen Rock’n’Rollern am Samstag, 12. Oktober in der gedeckten Mall im Einkaufszentrum Chimlimärt vis-à-vis vom Bahnhof Schwerzenbach. Mit dem ersten Ton ging Frank Tender mit seiner Live-Music in Kleinformation in die Vollen und rochte die Chimli Mall mit seinem einzigartigen Groove und Swing so richtig ein. Wenn der Vollblut Musiker mit seiner Band  auf der Bühne den Rock’n’Roll feiert, haben auch die Fans ihren grossen Auftritt: Sie kommen oft stilecht gekleidet mit Tolle und im Petticoat, um sich ganz dem Feeling der Fifties hinzugeben. Auch im Chimlimärt war der eine oder andere Cowboyhut zu sehen und adrett herausgeputzte Damen wippten begeistert im Takt zum mitreissenden Sound.

Chimli Chürbis Fäscht

Der Muscate de Provence in allen Farben und Grössen mit einem kleinen Hokaido im Chimli-Garten.

Sie waren zünftig gewachsen, die Chimli Chürbis welche unübersehbar im Garten in der Überbauung  Chimligasse und Chimlimärt unter Aufsicht und Pflege von fleissigen Mieterinnen und Mieter prächtig gedeihen konnten. Geschäftsführer René Sgier von Imhofbio wählte für das Chimli Projekt seine drei Bestseller Speise-Kürbisse: Muscate de Provence, Butternutt und Hokaido. Die gespendeten Bio-Chürbisse konnten in der Zwischenzeit geerntet werden und wurden am Samstag als feine Chürbis-Suppe in der Tasse gratis an die Besucher von Musig ide Mall verteilt.

Passend zum Herbstthema bastelten die Kinder im Kids Club flauschige Igel-Babies und Herbstgirlanden. Die nicht verarbeiteten Speise-Kürbisse und auch alle Deko-Chürbisse konnten die Besucher gratis mit nach Hause nehmen und dann Ihre eigene Suppe zubereiten oder Ihr Heim verschönern. Bei der Gratis-Suppe wie auch bei den Chürbissen hiess es: „Es hätt, solang’s hätt!“ Den Rock’n’Roll von Frank Tender gab es dafür à discrétion!

Musikschule, Flötenensemble und Harmonika Club

Musikschule Region Dübendorf

Nach dem Mittag ab 13.15 Uhr kam die Jugend der Musikschule Region
Dübendorf zu ihrem grossen Auftritt. Dabei präsentierten sich Schüler aus Schwerzenbach im Klassensingen unter der Leitung von Musiklehrerin Rebekka Zehnder sowie die 1. bis 6. Klass-Schülerinnen und Schüler von Marie-Isabelle Blatter mit dem Abschluss ihres Oboentags. Zur Abrundung des tollen Musiktages von Musig ide Mall spielte dann von 15.00 bis 16.00 Uhr das Jazz Trio mit den Musikschullehrern Sigi Meissner (Bass), Jevrem Bovakovic (Klavier) sowie Alexander Otth (Drums) zum grossen Finale auf.

Flötenensemble Schwerzenbach

Ein ganz besonderes Heimspiel hatten die Flötistinnen des Flötenensembles Schwerzenbach, proben die Laienspielerinnen doch seit mehr als 30 Jahren einmal wöchentlich im Chimlisaal gleich oberhalb der Chimlimall. Rund die Hälfte der Musikerinnen wohnt noch heute in Schwerzenbach, die andere Hälfe sind alles ehemalige Schwerzenbacherinnen. Der Dirigent des Flötenensembles, Hossein Samieian, hat seine Ausbildung  in seinem Geburtsort in Teheran und an der Wiener Musikhochschule absolviert und mit dem Konzertdiplom abgeschlossen. Nach mehrjähriger Tätigkeit als Solo-Flötist im Teheraner Opern- und Symphonieorchester wirkte über 20 Jahre als Solo-Flötist im Symphonieorchester Vorarlberg  in Bregenz.  Mit seinem Doktorat im Fachbereich Musikpädagogik  und seiner langjährigen, internationalen Lehrtätigkeit sind die Schwerzenbacher Flötenspielerin sehr stolz, eine so grosse Musikkoryphäe an ihrem Dirigentenpult zu wissen. Das Ensemble spielte von 11.00 bis 11.15 sowie von 12.00 bis 12.15 Uhr auf der Chimlibühne und freut sich auf ihr Kirchenkonzert am 26. Oktober, die musikalische Gestaltung des Gottesdienstes in der reformierten Kirche sowie ihr Jahreskonzert im Mai 2020.

Harmonika Club Dübendorf

Alle Fans der gepflegten Handorgel-Musik freuten sich auf den Auftritt des
Harmonika Club Dübendorf der vor zwei Jahren sein 85jähriges Jubiläum feiern
konnte. Seit 25 Jahren führt Dirigent Sergej Stukalin die rund 30 Hobbymusikerinnen aller Altersgruppen mit seiner umsichtigen Art. Er führt selber die Akkordeonschule Bajan in Winterthur und unterrichtet auch noch an der Musikschule Region Dübendorf. Die Aktiv-Mitglieder gaben eine bunte Mischung von bekannten Klassikern aus Rock und Pop, spezielle Kompositionen für Akkordeon-Orchester und etwas aus der Volks- und Unterhaltungsmusik zum besten. Der Harmonika Club Dübendorf probt jeden Donnerstag im Singsaal im Schulhaus Dorf. Es gibt Spielerinnen, die sind zwei Jahre dabei, viele jedoch sind schon über 25 Jahre dabei, wobei ein Mitglied dem Club schon seit 52 Jahren die Treue hält.  Der Akkorden Club spielte für Musig ide Mall von 11.15 bis 12.00 und von 12.15 bis 13.00 Uhr. Nach dem Konzert in der Chimlimall fokussieren sich die Musikerinnen auf ihr neues Programm, das sie im März 2020 in Dübendorf und Uster präsentieren wollen.

 

 

Die Mädchen und der Knabe vom Schulchor von Rebekka Zehner zeigten viel Freude am Singen.

 

Die Oboenklasse von Marie-Isabelle Blatter hat Schülerinnen vom Kindergarten bis zur 6. Klasse.

 

v.l.n.r. Sigi Meissner (Bass), Alexander Otth (Drums) und Jeem Bovakovic (Klavier) vom Jazz-Trio „No Smoking“.

 

Der Harmonika-Club Dübendorf brachte die Zuschauer zum Mitwippen und Mitsingen.

 

Das Flötenensemble Schwerzenbach mit ihrem Dirigenten Dr. Hossein Samieian

Livejazz.ch

Musig ide Mall in den Sommerferien: Mitten in den Ferien unterhielt am Samstag, 10. August 2019 das Jazz-Duo LIVEJAZZ die Festbesucher der Schwerzenbacher Chimli-Mall. Während die Kinder im Kids Club etwas cooles bastelten, genossen die Erwachsenen den gratis Ferien-Groove in der abwechslungsreichen Festwirtschaft oder versuchten ihr Glück am Glücksrad vor der Bibliothek.

Livejazz spielt von Jazz, Swing und Blues über Bossa Nova, Pop, Balladen Funk-Soul bis hin zu Disco-Klassikern sowie Chillout, Easy Listening Lounge-Musik und Soulful House alles.

Romano Ricciardi und Marcel Thomi in der Chimli-Mall

Die Gebrüder Ricciardi sind in einer Künstlerfamilie aufgewachsen. Die Mutter, Angela, war in den 70ern als Pop-Sängerin aktiv und stand für die Schweiz im Finale der Vorausscheidungen des Eurovision Song Contests. Der Vater, Arnaldo Ricciardi, besuchte die Kunstgewerbeschule in Lugano und lebt seit nunmehr 20 Jahren als freischaffender Künstler. Seine Bilder hängen unter anderem im Bundeshaus in Bern.

Nach absolviertem Musikstudium an der Musikhochschule in Bern, beschlossen Alessandro (Master of Arts und Pädagogik Klavier) und Romano (Master of Arts und Pädagogik Saxofon) sich 2007 selbstständig zu machen und vollumfänglich von der Musik zu leben: Der „Familienbetrieb“ LIVEJAZZ.CH war geboren und steht seit 10 Jahren für professionelle Livemusik auf höchstem Niveau.

Alessandro und Romano Ricciardi sind aber auch in der Schweizer Jazz-Szene aktiv und treten regelmässig mit nationalen und internationalen Jazzgrössen auf.

Ein Zitat von George Robert, einem der bedeutendsten Schweizer Jazzmusiker, beschreibt die Brüder musikalisch treffend:

„Die Ricciardi-Brüder verstehen es auf eindrückliche Art, den klassischen, traditionellen Jazz auf zeitgenössische Art zu spielen und dabei die Tradition zu wahren. Chapeau!“

„ENSHORE“ Soul & Funk Band

„Musig ide Mall“ mit Sommerferien-Mix von „Enshore“

Musig ide Mall zum Dritten: Zum Ferienbeginn unterhielt am Samstag, 13. Juli 2019 die lokale Funk and Soul-Band „Enshore“ die Festbesucher der Schwerzenbacher Chimli-Mall. Während die Kinder im Kids Club Pop-Corn Tüten bemalten und dann mit frisch gepoppten Korn füllten, genossen die Erwachsenen den gratis Ferien-Groove in der abwechslungsreichen Festwirtschaft.

Die Chimli-Mall ist auch eine Geniesser-Mall! Lieben Sie eine knusprige Pizza, feine türkische Spezialitäten, köstliche Frühlingsrollen und Satay-Spiessli oder einfach eine klassische Bratwurst vom Grill mit Brot mit einem kühlen Bier? Bei Musig ide Mall lockt nicht nur frischer Sound und cooler Rhythmus zum Verweilen, sondern eine einladende Festwirtschaft mit vielfältigem Angebot. Während die Besucher auf den zahlreichen Festbänken etwas Feines essen und die Musik geniessen, verschönerten die Kinder im Kids Club ihre Popcorn Tüten, klebten diese zusammen und füllten sie dann gleich mit fein-duftendem, frisch zubereitetem Popcorn. 

Cooler Ferien-Mix aus Rock, Pop, Soul & Funk

Nach den ersten beiden Durchführungen von Musig ide Mall mit Marco Gottardi & The Silver Dollar Band und Straight away trat anfangs Juli eine weitere lokale, diesmal sogar siebenköpfige Band von 11 bis 15 Uhr in der Chimli-Mall auf. Zur dritten Ausgabe von Musig ide Mall kam Enshore nach Schwerzenbach. Das Enshore Musikprojekt fusioniert den Mix aus Rock, Pop, Soul & Funk der 80er Jahre mit dem Groove der heutigen Musiktrends. Diese Stilmischung findet nicht nur bei Live-Konzerten begeisterte Ohren. Der Dübendorfer Bandleader Nico Letoriello, mit über 20 Jahren Erfahrung als Live- und Studiomusiker, und seine sechs Musiker waren bereit für den grossen Auftritt bei Musig ide Mall: „Wir freuen uns jedesmal riesig, als Band live aufzutreten – vor allem wie am Samstag bei einem Fast-Heimspiel in Schwerzenbach. Es hat uns sehr viel Spass bereitet.“

Bildlegende: Mit steilem Aufstieg vom Proberaum im 2. UG in Wallisellen in die Chimli-Mall in Schwerzenbach: Die Funk & Sould Band „Enshore“.

„Straight away“ Rock-Pop-Blues

Die Chimli-Mall rockt wieder

Bestens bekannter Pop-Groove, rhythmischer Rock-Beat, fetzige Drum-Soli oder eingängige Blues- Evergreens: Die neue Event-Serie „Musig ide Mall“ macht aus dem Schwerzenbacher Einkaufszenturm jeden zweiten Samstag im Monat eine „Gute-Laune-Mall“. Die Zürcher Oberländer Rock-Formation „Straigth away“ lockte auch zur zweiten Ausgabe von Musig ide Mall am Pfingstsamstag die festfreudigen und musikbegeisterten Schwerzenbacher zu einem rockigen Samstag in die Chimli-Mall.

„Die Chimli-Mall präsentiert sich als die perfekte Open-Air Bühne“, begeistert sich der Straight away Front Mann Franco di Sario. Zusammen mit seinen Musikerkollegen rockte der Pfäffiker am Pfingstsamstag für vier Stunden im Einkaufszentrum Chimlimärt. Seit sieben Jahren spielen die Lehrerin, der Informatiker, der Schreiner und der Elektroingenieur in ihrer Band „Straight away“ und lieben den ehrlichen, groovigen und unkomplizierten Sound. Ob an Firmenevents, in Pubs oder bei Freunden im Wohnzimmer, die vier Zürcher Oberländer Vollblutmusiker geben in jeder Situation immer alles und begeistern mit ihrem Pop-Funk-Rock-Blues ihre stetig wachsende Fangemeinde.

Valeria Sitnik von der Chimlimärt-Besitzerin BVK ist vom neuen Musig ide Mall-Konzept überzeugt:“ Unser Einkaufszentrum Chimlimärt soll als regelmässiger Treffpunkt und Einkaufsort für jung und alt seine Wichtigkeit im Schwerzenbacher Dorfleben zurückgewinnen. Dabei ist Musig ide Mall die perfekte Gelegenheit, einen entspannten Samstag bei schöner Musik mit der ganzen Familie, Freunden, Bekannten und Nachbarn in seinem Quartier zu geniessen. Türkische Spezialitäten von Gühl’s Küche, Thai-Food von Come2Thai, eine feine Pizza von Sapori del Sud oder einfach eine knusprige Wurst vom Grill – während die Kinder etwas Schönes basteln in Kid’s Club: Was will man mehr an einem gemütlichen, entspannten Samstag direkt vor seiner Haustür?“

Funk & Soul von Enshore am 13. Juli

Das Enshore Musikprojekt von Nico Lettoriello fusioniert den Mix aus Rock, Pop, Soul & Funk der 80er Jahre mit dem Groove der heutigen Musiktrends. Diese Stilmischung findet bei Live-Konzerten begeisterte Zuhörer. Am Samstag, 13. Juli spielt die lokale Funk & Soul Band von 11 bis 15 Uhr zum perfekten Start in die langen Sommerferien. Die weiteren Musik-Gigs sind ebenfalls schon fix. In den Sommerferien am 10. August wird es jazzig mit Livejazz.ch bevor dann am 13. September die Musikschule Region Dübendorf das Musik-Szepter übernimmt. Zusammen mit dem Flötenensemble Schwerzenbach und dem Harmonika Club Dübendorf gibt es am zweiten Samstag im September eine geballte Musikladung von lokalen Klängen und Melodien zum Geniessen. Zum grossen Finale spielt dann die bekannte Rock’n’Roll Formation von Frank Tender aus Dübendorf am 12. Oktober zum Chürbis Fäscht mit einer Chürbis-Suppe von den eigenen Chimli-Chürbissen in der Chimli-Mall auf.  

Bildlegende:

MUSIG IDE MALL & „Straight away“:

v.l.n.r. Dima Karpovic, Drums; Franco di Sario, Gitarre; Niki Katona, Gesang; Kurt Tschan, Bass; an der 2. Musig ide Mall im Chimlimärt

Marco Gottardi & The Silver Dollar Band

Erfolgreiche „Musig ide Mall“ Premiere

Was für einen Start für die neue Event-Serie „Musig ide Mall“ im Chimlimärt.  Der Wetziker Lokalmatador Marco Gottardi füllte mit seiner Silver Dollar Band das Schwerzernbacher Einkaufszentrum am Samstag mit neuem Leben und begeisterte seine grosse Fan-Basis mit einem perfekten Country & Western Sound.

Während die Line Dancer der „Jolly Jumpers“ gekonnt ihr Tanzbein schwangen, erfreuten sich über 300 Musikfreunde zusammen mit überraschend vielen Bewohnern aus der angrenzenden Chimli-Überbauung über die ungewohnten Klängen aus ihrem lokalen Einkaufszentrum.

„Es gibt nichts schöneres, als die Freude des Publikums aus nächster Nähe zu spüren“, sinniert Marco Gottardi, der Zürcher Oberländer Band-Frontmann. „Singend mit dem Mikro durch die gefüllten Bankreihen zu gehen und immer wieder bekannte, freudige Gesichter zu sehen – das ist das Schönste, was einem Künstler passieren kann.“ Der singende Chilbi-Mann genoss sein Gastspiel in der Schwerzenbacher Menge in vollen Zügen und heizte mit seinem leidenschaftlichen Sound die für ein Maiwochenende doch eher feucht-kühle und etwas zügige Chimli-Mall mächtig auf. Seine nächsten Aufritte plant Gottardi  im Juni an den Steimernights in Steinmaur im Zürcher Unterland sowie am Ranch Fest in Wallisellen.

Antonio Varrone, der Center-Verantwortliche von der Chimli-Besitzerin BVK freut sich über die gelungene Musig ide Mall-Premiere:“ Genau solche Events brauchen wir, um den Chimlimärt wieder als attraktiven Marktplatz für die lokale Bevölkerung zu positionieren. Die Chimli-Mall soll wieder leben und für die Quartierbevölkerung  zu einer unkomplizierten Einkaufsmöglichkeit gleich vor der eigenen Haustüre und so zu seinem sympathischen Begegnungsort werden. Darum  haben wir auch Mitte April mit einem Test gestartet. Tagsüber während der Woche stellen wir in der Mall neu vier Festbänke auf, um unseren Kunden gemütliche Essensplätze für Ihre Verpflegung aus dem Chimlimärt anzubieten.

Am 8. Juni mit Blues-Pop-Rock von „Straight Away“

Nach der geglückten Premiere von Musig ide Mall stehen fünf weitere Konzert-Samstage in der Chimli-Mall auf dem Programm. Zum Finale am 12. Oktober rockt der Dübendorfer Frank Tender mit seiner Rock’n’Roll Band, wenn aus der Festwirtschaft die erste Chimli-Chürbis-Suppe  aus eigenen Chürbissen aus der Chimliüberbauung serviert wird. Die nächste Musig ide Mall Ausgabe präsentiert am 2. Samstag im Juni – am 8. Juni – die lokale Coverband „Straight Away“, die einen Musikstil zwischen Blues-Pop und Rock pflegt.

Bildlegenden:

MUSIG IDE MALL & Marco Gottardi:

v.l.n.r. Marcus Bodenmann, Keyboard, Marco Gottardi, Bandleader und Sänger, Germano Cantone, Bass, Jannes Würgler, Drumms, Gianpiero Colombo, Gitarre an der Musig ide Mall Premiere im Chimlimärt